Category Archives: Entwicklung

Guides zu Blender 3D

blender_244_img.jpg

Seit kurzem wird das neue englischsprachige Handbuch zu Blender ausgeliefert. „The Essential Blender“ hat 376 Seiten und eine DVD mit sämtlichen Demobeispielen und Dateien. Der Inhalt wurde für die Version 2.43 geschrieben und ist voll kompatibel zur aktuellen Blender-Version 2.44. Der Guide wird von der Blender Foundation herausgegeben und kostet bei Bestellung über den Blender e-shop 34 Euro.

Endlich kommt auch wieder ein Buch in deutscher Sprache zu Blender 3D heraus. Im August 2007 soll im dpunkt Verlag die dritte erweiterte Auflage des deutschsprachigen Blender-Buches von Carsten Wartmann erscheinen. Wie der Verlag ankündigt, wurde der Inhalt komplett auf die Blender-Version 2.43 aktualisiert. Der Buchumfang liegt bei circa 360 Seiten, der Preis beträgt 39 Euro.  Bei Amazon Deutschland ist das Buch vorbestellbar: Das Blender-Buch

Neue Kapitel sind hinzugekommen: interaktive Echtzeitgrafik und die Gameengine, Subsurf-Modelling, neue Partikel, Softbodies und Fluidsimulation. Die Tutorials in dem Blender-Buch behandeln:

  • Modellierung mit Polygonen, Kurven und Oberflächen
  • Material und Textur
  • Landschaften aus der Retorte (Höhenfelder)
  • 3D-Text und 3D-Logos
  • Animation mit Keyframes, Pfaden und Partikeln
  • Skelettanimation und inverse Kinematik
  • Integration von 3D-Objekten in Videofilme

Bryce 5.5 kostenlos

Die 3D-Software Bryce 5.5 gibt es wieder kostenlos zum Download. Es gab im August 2006 bereits eine Aktion für Bryce 5, die aktuelle Version ist schon die 6. Wer den Landschaftsgenerator nutzen will, muss sich lediglich beim Hersteller DAZ Productions registrieren, der Dowload umfasst knapp 123 Megabyte. Weitere Infos dazu sind auf der DAZ-Site zu finden, und hier ist die Website zum Download: Bryce 5.5 auf download.com

Bryce eignet sich vor allem als Landschaftsgenerator für Terraingestaltung (Heigthmaps, Skyboxes) und Bäume. Die Arbeiten können in vielen Formaten abgespeichert werden (3ds, dxf, x, id4, lws, mts, pgm, rds, hf, cob, dem, vsa, wrl, obj, nff). Beispielsweise kann man dann Files im Format 3ds, dxf, cob oder obj in Blender importieren und wiederum als Ogre .mesh exportieren.

Multi-Version mit Feature Videos

blender_2_4_3.jpg

Die Blender Foundation hat die neue Version 2.4.3 der 3D-Software-Suite Blender veröffentlicht. Zu den Highlights unter den neuen Features zählen multi-resolution Meshes, multi-level UV, multi-layer images and multi-pass rendering. Die Detail-Beschreibung der Neuerungen findet sich auf der Release Log-Seite. Zum ersten Mal gibt es zum Versionssprung auch Feature Videos. Darin werden einige der wichtigesten Veränderungen und Erweiterungen, die die neue Version zu bieten hat, anschaulich dargestellt. Die Webseite des Community-Projektes blender.org wurde neu aufgesetzt und dabei auch umgestaltet, sie läuft jetzt auf leistungsstärkeren Servern und mit dem Content-Management-System Typo3. Das Design stammt von Matt Ebb. via Blendernation

Blender-Buch mit Elephants Dream

character_animation_with_blender.jpg

Anfang März erscheint in den USA das Buch Introducing Character Animation with Blender. Bei Amazon Deutschland wird es voraussichtlich ab dem 28. März zum Preis von 38,45 Euro lieferbar sein. Auf den Verlagsseiten können drei Probekapitel im pdf-Format heruntergeladen werden: Wiley

Das Buch hat 496 Seiten und ist in vier Abschnitte gegliedert:

  • Part I: Creating a Character with Blender
    Blender Basics: Interface and Objects
    Working with Meshes
    Completing the Model with Materials, Textures, and Particles
    Armatures and Rigging
    Shape Keys and Facial Rigging
  • Part II: Bringing it to Life: Animation
    Basics of Animation
    Facial Animation and Lip Sync
    Nonlinear Animation
    Further Issues in Character Animation
    Lighting, Rendering, and Editing Your Animation
    Using Python Scripts
  • Part III: Blender in Production
    Full-scale Productions: Elephants Dream and Plumiferos
    A Look Into Elephants Dream
    Feifi the Canary: Plumiferos Takes Wing
    Blender in the Pipeline
  • Part IV: Blender and Beyond
    Other Software and Formats
    Resources for Further Learning
Auf der DVD mitgeliefert werden Blender-Installationsdateien für Windows, Linux und Mac, der Film Elephants Dream, der als erstes Open-Source-Movie mit Blender entwickelt wurde, sowie eine Sammlung nützlicher Hilfsprogramme für die 3D-Produktion und sämtliche Projektdateien aus den Tutorials des Buches.

Mensch statt Maus

softkinetic1.jpg

SoftKinetic aus Atherton in Kalifornien hat eine Software entwickelt, die Körpersprache lesen und in Echtzeit umsetzen kann. Auf einem Demo-Video zeigt das Startup, wie die Technologie funktioniert. Im Unterschied zu dem neuartigen Interface von Nintendo für Wii kommt das System von SoftKinetic  ohne Hardware auf Spielerseite aus. Der Mensch spielt allein durch seine Körperbewegungen.

Die 3D-Erkennung wird in dem Video auf der Seite von SoftKinetic eindrucksvoll präsentiert. Sie basiert auf dem Einsatz von herkömmlichen Infrarot-Kameras, die einen Tiefeneindruck der Bewegungsabläufe verarbeiten können. Die Geräte nehmen 60 Frames pro Sekunde auf. SoftKinetic schafft es offensichtlich mit der selbstentwickelten Software die Bilder der Körperbewegungen auf neuartige Weise in 3D-Programme zu integrieren. 65 visuelle Sensoren erfassen dabei die Bewegungsabläufe. Voraussetzung ist, dass der Spieler sich in einem abgedunkelten Bereich aufhält.

Zu den Gründern von SoftKinetic gehören Eric Krzeslo, Gilles Pinault und Xavier Baele. Sie verfügen alle über einen wissenschaftlichen Hintergrund, unter anderem aus ihrer Zeit an der Universität Brüssel. Als CEO ist seit dem 5. Oktober 2006 Georges van Hoegaerden mit an Bord des Unternehmens.

Blenderart Magazine No.5

blenderart_magazine_5.gif

Die neue Ausgabe des blenderart Magazins ist erschienen und kostenlos zum Download erhältlich. Die pdf-Ausgabe ist diesmal 78 Seiten stark. Die Schwerpunkt-Themen sind Modellierungstechniken und Blender-Scripts. Der 3D-Workshop zeigt im Detail, wie man sich die Arbeit mit dem Python-Script “Blender Library” einfacher machen kann.

blenderart.org

Blender zitrofrisch

blender242.jpg

 Die neue Version der Grafik-Suite Blender ist erschienen. Das Programm wurde erneut mit vielen weiteren Funktionen ausgestattet, die es zu einem professionellen 3D-Studio machen. Die Änderungen zur Vorgängerversion sind auf der Changelog-Seite von Blender.org aufgelistet. Bei Blendernation.com gibt es auch eine 6,5 MB große zip-Datei mit Demofiles zum Download. Die kostenfreie Open Source Software Blender steht unter der GNU General Public License. Was mit dem Softwarepaket alles möglich ist, zeigt ein Überblick auf dieser Seite. Das Programm gibt es jeweils in Versionen für unterschiedliche Betriebssysteme, so dass auch Linux- oder Mac-Fans problemlos mit Blender arbeiten können.

Blender 2.42

Blenderart Magazine No.4

blenderart_no4.jpg

Die neue Ausgabe des blenderart magazines ist erschienen. Schwerpunkt der Veröffentlichung ist diesmal Character Modeling. Auf 92 Seiten bietet die englischsprachige Ausgabe eine Vielzahl an Insider-Informationen rund um die Arbeit mit der 3D-Grafik-Suite Blender. Ein umfangreicher Praxisworkshop ist zum Thema 3D-Modellierung und Design enthalten, außerdem werden wieder hervorragende Blender-Arbeiten in der Rubrik Galleria vorgestellt. Das PDF-Magazin kann kostenfrei heruntergeladen werden. blenderart.org 

Ogre 1.2.0 erschienen

ogredemo.jpg

Nach fünf Jahren Entwicklungsarbeit ist am 7. Mai die neue Ogre-Version 1.2.0 veröffentlicht worden. Das Paket mit dem Namen Dagon steht auf der Community-Homepage des Ogre-Projektes zum kostenfreien Download bereit.

Ogre (Object-Oriented Graphics Rendering Engine) ist eine leistungsfähige Open-Source-Grafikbibliothek für die Echtzeit-Berechnung von 3D-Darstellungen. Das Entwicklungspaket bietet die feinsten und neuesten Möglichkeiten der Programmierung virtueller Welten.

Ogre begeistert Windows-Anwender ebenso wie Linux- und Mac OSX-User. Die neue Version kann unter anderem optimal mit den Microsoft-Compilern VC7.1 (2003) und VC8 (2005) zum Einsatz kommen. Seit kurzem wird die Entwicklungsumgebung Visual C++ Express 2005 (VC8) kostenfrei angeboten. Die Installation von Ogre ist insbesondere in Kombination mit Microsoft Visual Studio und mit Hilfe des eigens bereitgestellten Application Wizards um vieles einfacher als in früheren Zeiten. Für den Start benötigt werden lediglich der Compiler (VC7.1/VC8) sowie das Ogre SDK (Software Development Kit) und der AppWizard.

SketchUp kostenlos

google_sketchup.jpg

Seit heute bietet Google eine kostenlose Version des 3D-Programms SketchUp an. Privatanwender können die Software ab sofort frei für die Gestaltung von 3D-Modellen nutzen.

Aus dem Programm heraus können fertig gestaltete Modelle aus dem Internet heruntergeladen und in das eigene Design übernommen werden. Dazu stellt Google das 3D Warehouse zur Verfügung, in dem SketchUp-Anwender ihre Arbeiten bereitstellen können. Künftig gibt es das bislang im professionellen Bereich bei Architekten und Designern bekannte Programm SketchUp in zwei Varianten. SketchUp Pro 5 kostet 469 Euro netto und bietet mehr Funktionen, vor allem diverse Exportformate, die im professionellen Einsatz notwendig sind.

Die kostenfreie Version von SketchUp bietet allerdings eine ganze Menge: Werkzeuge für das Erstellen von geometrischen Formen, Werkzeuge zum Ändern geometrischer Formen, Werkzeuge zum Drehen – Zoomen und zur Umschau eines Modells. Besonders interessant ist die Kombination mit Google Earth. SketchUp soll auch dazu benutzt werden, “die Welt in Google Earth zu bevölkern”, wie Google mitteilt. Wer also eine wunderschöne Villa, einen Swimmingpool oder ein cooles Raumschiff gestaltet hat, kann dieses in der virtuellen Welt mit allen teilen. Ein Video (in englischer Sprache) zeigt, wie das auf einfache Weise funktioniert.

Der Download von SketchUp ist rund 20 Megabyte groß und auf dieser Seite zu finden: Google SketchUp Der Einsatz ist derzeit mit Windows2000/XP möglich, die Mac-Version soll in Kürze hinzukommen.