Million Dollar Mosaik

milliondollarpage.jpg

Die Welt ist voller Wunder und das Internet immer noch gut für wahre Märchen. Im vergangenen August hatte der 21jährige Alex Tew aus England die Million-Dollar-Homepage-Idee. Mit einer völlig leeren Website begann Alex und versprach potenziellen Werbekunden buchstäblich das Blaue vom Himmel. Sie könnten bei einem tollen Marketingevent dabei sein, teilnehmen an seinem Million-Dollar-Projekt und dann fünf Jahre lang ihren Pixelplatz auf der Seite belegen. “A Dollar a Dot”, so wenig sollte das kosten, Minimalabnahmemenge 10×10 Pixel zum Preis von 100 Dollar. Alex Tew hat es geschafft. Er investierte schlappe 50 Pfund in den Kauf des Domainnamens und 1.000 Dollar für eine Presseveröffentlichung. Dann kam die Sache ins Rollen. Vier Monate später hatte Alex 2.000 Kunden auf seiner Seite, darunter Namen aus aller Welt, auch die Times und der Mobilfunkanbieter Orange machen mit. Inzwischen segeln zahllose Nachahmer auf seiner Welle und verkaufen in den verschiedensten Formen Miniatur-Werbeflächen in Pixelformaten. Den Coup hat jedoch Alex Tew aus Cricklade, Wiltshire gelandet. Und dazu brauchte er nichts weiter als eine verrückte Idee und eine leere Website. Die letzten 1.000 Pixel werden heute bei eBay versteigert. Das Gebot steht knapp acht Stunden vor dem Auktionsende bereits bei 140.300 US-Dollar (circa 116.306 Euro). milliondollarhomepage.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *