Möwengesang zur Hypnose

m_we2.jpg

Internationale Forscher der Vogelschutzstation in Heiligenhafen an der Ostsee haben heute ihre sensationellen Ergebnisse einer Langzeitstudie zum Thema “Wirkungen der Vogelstimmen auf das menschliche Verhalten” vorgestellt. Danach sind die Gesänge der Möwen, die viele Urlauber einfach als Krächzen empfinden, besonders geeignet die Tiefenpsychologische Ebene des Menschen anzusprechen. Ein Drittel aller 250 Testpersonen sind nach einem halbstündigen Genuss der Möwenlaute in den Stranddünen in eine tiefe Trance gefallen. Die Forscher waren anfangs völlig ratlos. Erst der 83-jährige ortsansässige Ostseefischer Paul Wolpert wusste Rat. Während seiner langjährigen Kutterfischerei hat er die Tricks der Seevögel durchschaut. Schutz vor den hypnotischen Möwengesängen liefert nur ein auf die Ohren gelegter, allerdings schon zwei Tage alter Hering. Der betörende Fischduft neutralisiert im Kleinhirn die Wirkung der Möwenhypnose. “Ick mok dat all dörti Johr” sagt Wolpert und grinst. 

1 thought on “Möwengesang zur Hypnose

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *